Digital vs. Print – Gründe sich für ein Epaper zu entscheiden!

Epaper erobern gerade die Welt. Selbst Leser, die gerne das Buch in Händen halten, setzen immer häufiger auf die digitale Form. Lesen wird immer und überall möglich.

Preisliche Vorteile

Wer einen Blick durch die Bahn oder den Bus wirft, wird immer häufiger neben den gängigen Büchern und Zeitungen auch das Epaper in den Händen der Fahrgäste sehen. Die digitale Form der Information hat sich bereits in zahlreiche Herzen geschlichen. Und selbst Leser, die bisher lieber ein gutes altes Buch in Händen hielten, setzen immer häufiger auf das E-Paper. Gründe gibt es viele, um von der Printversion auf digitale Medien umzusteigen. Die preisliche Ersparnis wird immer wieder genannt. Immerhin gibt es zahlreiche E-Books und Zeitschriften, die kostenlos zur Verfügung stehen. Mit einem Klick können die neuesten Thriller, Liebesromane und Fachbücher aufgerufen und auf dem E-Paper gelesen und abgespeichert werden.

Hohe Flexibilität

Wir lieben Abwechslung. Und diese ist mit dem Epaper gegeben. Nun muss sich zu Hause nicht mehr für ein Buch entschieden werden. Mithilfe des Epapers können unterschiedliche Zeitschriften, Bücher und die Tageszeitung platzsparend in die Tasche gepackt und unterwegs hervorgeholt werden. Ob bei der Busstation oder in der Bahn – das E-Paper ist stets griffbereit und wird sofort aktiviert. Da braucht es keine Lesezeichen oder Alternativen, um genau an der Stelle weiterlesen zu können, wo kurz vorher gestoppt wurde.

Frau mit Ereader

Verlinkungen sind möglich

Der große Vorteil besteht in den Verlinkungen. Wer sich zusätzliche Informationen zu dem Gelesenen einholen möchte, muss nicht mehr das Handy aus der Tasche kramen und mit dem Buch auf dem Schoss im Internet surfen. Beim Epaper gibt es eine direkte Verbindung ins Internet. Und so steht dem Informationsfluss nichts mehr im Wege.

Platzsparender Umgang

Wer kennt das nicht? Da kommt das hundertste Buch und eigentlich gibt es im Bücherregal kaum noch Platz. Und dennoch gibt es so viele interessante Bücher, die noch gelesen werden wollen. Da fällt die Auswahl schwer und der Platz wird weniger. Anders gestaltet sich der Umstand bei einem E-Paper. Immerhin gibt es – je nach Speicherkapazität – die Möglichkeit bis zu 500 Bücher und zahlreiche Zeitschriften abzuspeichern. Da kann das eine oder andere Buch zusätzlich bestellt werden.

Individuelle Anpassung

Epaper lassen sich an die Anforderungen des Lesers anpassen. Die Schrift wirkt gestochen scharf. Und wer bereits Probleme mit der Schriftgröße hat, kann diese individuell anpassen und vergrößern. Gleiches gilt bei der Helligkeit. Während Printmedien nur in einer Stärke gedruckt werden, kann beim E-Paper die Lichtquelle verändert und an die Umgebung angepasst werden. Lesen im Dunkeln ist ebenso möglich, wie am helllichten Tag.

Die grüne Alternative zu Print

Und dann sollte auch die grüne Alternative zum Papierdruck hervorgehoben werden. Während jeden Tag Zeitungen und Zeitschriften gedruckt und gleich wieder verworfen werden, zeigt das E-Paper einen naturschonenden Umgang. Was nicht mehr gebraucht wird, wird gelöscht. So einfach geht’s.

Bildnachweis:
MalaikaCasal – stock.adobe.com // Diego Cervo – stock.adobe.com