Die besten Tipps für Online-Shopping aus zweiter Hand

Seit einigen Jahren liegt das Second-Hand Shopping im Trend. Das Kaufen von gebrauchten Gegenständen und Kleidung bietet viele Vorteile. Du kannst einzigartige Einzelstücke finden und sparst zudem noch Geld. Darüber hinaus ist das Einkaufen aus zweiter Hand nachhaltig, weil keine neuen Ressourcen verbraucht werden. So tust Du etwas gegen die Wegwerfgesellschaft und kannst andere dafür inspirieren. Falls in Deiner Nähe keine Second-Hand Shops vorhanden sind oder Du etwas Bestimmtes suchst, ist das Online-Shopping aus zweiter Hand eine gute Alternative. So ist ein bequemes Shoppen von Zuhause aus möglich. Wenn Du etwas Second-Hand kaufen möchtest, gibt es einiges zu beachten. Im Folgenden bekommst Du hilfreiche Tipps, damit Du mit Deinem Shopping Erlebnis zufrieden bist.

Second-Hand Shopping – für jeden Geschmack das Passende finden

Online ShoppingIm Internet findest Du zahlreiche Second-Hand Shops, die ein breitgefächertes Sortiment anbieten oder die sich auf bestimmte Kategorien festgelegt haben. Ebay-Kleinanzeigen ist ein beliebtes Online-Kleinanzeigen-Portal, das ein umfassendes Angebot an Gebrauchsgegenständen und Kleidung hat. Die Suche gestaltet sich als einfach, sodass Du die gewünschte Kategorie und Marke findest. Mithilfe der Filter-Funktion kann die gesuchte Größe, Farbe und Marke gefunden werden. Alle verfügbaren Modelle bekommst Du nebeneinander angezeigt und kannst Dir das Passende aussuchen. Ferner ist Kleiderkreisel eine gute Online-Handelsplattform, um gebrauchte Kleidung und Accessoires zu kaufen. Die Auswahl reicht von Markenkleidung, herkömmlichen Marken bis hin zu Fair Trade Kleidungsstücken. Der einzige Nachteil von Online Second-HandShopping ist, dass die Sachen nicht anprobiert und zurückgegeben werden können. Deshalb ist es wichtig, sich über das Produkt oder die Kleidung genau zu informieren und die genauen Maße sowie Größe zu wählen.

Den richtigen Zeitpunkt wählen und Mängel überprüfen

WinterkleidungUm ein richtiges Schnäppchen zu machen, solltest Du antisaisonal einkaufen. So kostet Winterkleidung wie ein Mantel oder eine Jacke viel weniger als in den kalten Monaten. Ferner sind Gegenstände und Kleidung, die seit längerer Zeit online sind, günstiger. Vor dem Kauf von gebrauchten Gegenständen und Kleidung solltest Du Dich über die möglichen Mängel informieren. Die meisten Verkäufer weisen daraufhin, wenn ein Kleidungsstück kleine Löcher oder Flecken hat. Auf guten Fotos kannst Du vorhandene Mängel meist erkennen und Dich dann für oder gegen das Kleidungsstück entscheiden. Beachte die Bewertungen der Verkäufer, die andere Käufer abgegeben haben. Diese sind eine gute Orientierungshilfe und zeigen, ob der Verkäufer zuverlässig und vertrauenswürdig ist. Achte darauf, dass der Verkäufer die Möglichkeiten anbietet, die Ware persönlich abzuholen oder per Post verschicken zu lassen. So schützt Du Dich vor Betrügern, die die Selbstabholung ablehnen und die Ware nicht versenden.