Wie finde ich den besten Steuerberater?

Das deutsche Steuerrecht ist alles andere als unkompliziert. Deshalb sollten Laien auf einen professionellen Steuerberater vertrauen, um auf keinen Fall zu viele Steuern zu bezahlen. Kennt sich der Experte gut aus und ist motiviert, erspart er seinen Kunden effektiv Kosten und Zeit. Aber wie findet man einen passenden Steuerberater?

Das sollte der Steuerberater auf jeden Fall können

Einen Steuerberater in meiner Nähe finden, der alles kann, was er können muss? An dieser Stelle denkt der eine oder andere Verbraucher vielleicht schon weiter als nur bis zur nächsten Steuererklärung. Ein Steuerberater muss nämlich mehr können als die Addition und Subtraktion. Er erstellt die Buchführung für Selbstständige oder Menschen, die teilweise in einem Anstellungsverhältnis Geld verdienen und teilweise selbstständig sind. Außerdem muss er die Jahresabschlüsse und die Steuerabschlüsse für Singles, Familien, Paare und Unternehmer anfertigen können. Die Beratung übernimmt der Fachmann ebenfalls, um alle Schritte transparent darzulegen und die optimale Gestaltung der Steuer zusammen mit dem Klienten zu planen. Zudem sollte der Steuerberater seinen Kunden vor den Finanzbehörden und – wenn nötig – vor Gerichten vertreten können und wollen.

Steuerberater finden

Das unterscheidet einen guten von einem schlechten Steuerberater

Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder Anschrift eines Steuerberaters findet man schnell im über die große Suchmaschine, im Branchenbuch oder im Telefonbuch. Aber woher wissen Klienten, welche Berater wirklich gut sind? Am besten, zukünftige Kunden vereinbaren einen Termin zum unverbindlichen Kennenlernen. Sie achten darauf, dass der neue Berater sie nicht nur als Kunden und somit als Geldgeber sieht, sondern er geht individuell auf Probleme, Fragen und auch ungewöhnliche steuerliche Komplikationen ein. Zudem ist er aufmerksam, fragt nach und bietet keine Standardlösung an, die am Ende gar nicht zum Klienten passt. Er übernimmt nicht stillschweigend neue Aufträge, die man ihm gibt, sondern bringt eigene Vorschläge ein. Auch die verständliche, deutliche, freundliche Ausdrucksweise ist wichtig. Um die Transparenz zu wahren, sollten Klienten auf Anhieb verstehen, was der Steuerberater von ihnen möchte. Nur so lassen sich Missverständnisse vermeiden, die am Ende bares Geld kosten. Generell dürfen Betroffene an dieser Stelle auf ihr Bauchgefühl hören: Ist der potenziell neue Steuerberater sympathisch, offen und wirkt kompetent? Dann ist das ein gutes Zeichen.

Den einen Steuerberater finden, der den eigenen Ansprüchen genau entspricht

Um nicht mit zu viel Beratern einen Termin zum Kennenlernen vereinbaren zu müssen, sollte man gleich bei der Suche nach geeigneten Kandidaten geschickt vorgehen. Gibt es Bekannte, Verwandte, Freunde oder Kollegen, die regelmäßige einen Steuerbarer konsultieren? Suchende sollten hier nachfragen, ob die Klienten zufrieden sind und den Experten weiterempfehlen können. Manchmal bekommt man so einen ersten Hinweis, wer nicht infrage kommt – trotz räumlicher Nähe oder der fairen Preise. Einen geeigneten Steuerberater finden Verbraucher im Netz am schnellsten: Hier werden jene Anbieter kontaktiert, die gute Bewertungen und eine überzeugende eigene Website besitzen. Die Bewertungen müssen authentisch wirken!